Şakir Gökçebağ

Şakir Gökçebağ «Überreste / Remains»

Installation im Amtmannssaal von Kloster Sankt Georgen
23. September bis 25. Oktober 2020

Der bildende Künstler Şakir Gökçebağ wurde 1965 in Denizli (Türkei) geboren. Er lebt seit 2001 in Hamburg, von wo aus er an zahlreichen internationalen Ausstellungen teilnimmt. Von August bis Oktober 2020 arbeitet er als Stipendiat der Windler-Stiftung in der Künstlerresidenz Chretzeturm in Stein am Rhein.

Im Rahmen seines Aufenthaltes in Stein am Rhein zeigt Şakir Gökçebağ zwei Installationen in den Museen Lindwurm und Kloster Sankt Georgen. Während er im Museum Lindwurm mit Zollstöcken dialogisch auf die Raumstruktur des Fachwerkbaus reagiert, akzentuiert er im Amtmannssaal von Kloster Sankt Georgen das Linienspiel des Dielenbodens und Täfers mit Hilfe von roten Linsen. Dadurch erfahren die ornamentalen Strukturen des Barock eine künstlerische Erweiterung ins Zeichnerische und in die Komplementärfarbe, was den Raum und seine Grundstrukturen auf eine neue, heitere Art erfahrbar macht.

https://www.klostersanktgeorgen.ch/content/kstg/de/home/aktuelles.html